Ferienwohnungen

Kipsdorf und Umgebung

Willkommen in Kipsdorf

Im romantischen Tal der Roten Weißeritz, inmitten fichtenbewaldeter Berghänge, befindet sich Kurort Kipsdorf, seit 1996 ein Ortsteil der Bergstadt Altenberg. Zwischen Tellkoppe (757m), Hoher Brand (661m) und Hofehübel (693m) ergibt sich ein wunderschönes Landschaftsprofil zur Tallage des Ortes (Bahnhof 534m). Die Villenartigen Gebäude im Tal entstanden um die Jahre 1880..1900. Mit der Inbetriebnahme der Weißeritztalbahn 1883 begann die touristische Erschließung des Gebietes. Durch das Augusthochwasser 2002 wurde die Bahn stark beschädigt.



Am 17. Juni 2017 wurde die wiederaufgebaute Strecke bis Kurort Kipsdorf eingeweiht und der fahrplanmäßige Betrieb wieder aufgenommen. Zur Eröffnungsfeier kamen tausende Eisenbahnfreunde.

Weisseritztalbahn


In unserem unter Denkmalschutz stehenden Kopfbahnhofsgebäude befindet sich die größte Empfangshalle von Deutschlands Schmalspurbahnen. Nach dem Hochwasser 2002 übernahm die Stadt Altenberg das Gebäude und Kipsdorf bekam ein neues Bürgerzentrum mit Vereinsräumen, Kegelbahn, Ortsverwaltung und Sport-/Mehrzweckraum. Hier finden auch die jährlichen Heimatfeste und unser Weihnachtsmarkt statt. Das historische Ambiente des Bahnhofs ist dabei erhalten geblieben.


Bahnhofshalle    Bürgerhaus Bahnhof Kipsdorf

Oberkipsdorf (ca.600m), der ältere Teil des Ortes wurde um die Jahre 1500 von Siedlern gegründet, die Zeit der Ausbreitung des Bergbaus im Erzgebirge. Vom Höhenrücken in Oberkipsdorf kann man einen wunderschönen Ausblick zur Tellkoppe auf der anderen Talseite genießen.


Oberkipsdorf, Blick zur Tellkoppe    Oberkipsdorf

Ein ausgedehntes Wanderwegenetz lädt zu erholsamen Ausflügen in die schöne Natur ein. In nur wenigen Kilometern sind unsere Nachbarorte zu erreichen. In Kurort Bärenfels intoniert ein Glockenspiel mit Meißner Porzellanglocken erzgebirgische Weisen, einen Aussichtsturm kann man in Kurort Oberbärenburg besteigen. Im Sommer laden der Botanische Garten in Schellerhau und das Hochmoor im Ortsteil Zinnwald zu einem Besuch ein. Ganzjährig freuen sich die Bergwerksmuseen bzw. Schaustollen in Altenberg und Zinnwald, der Wildpark in Geising/Hartmannmühle oder das Schlossmuseum in Lauenstein auf Ihren Besuch. Im Winter stehen im Stadtgebiet zahlreich Skilifte, ca 30km gespurte Loipe (je nach Wetterlage) sowie Ski- und Winterwanderwege zur Verfügung. Einen Busuch der Rennschlitten- und Bobbahn im Kohlgrund sollten Sie auf keinen Fall versäumen. Im Winter finden hier zahlreiche Wettkämpfe statt. Ein Höhepunkt war z.B die Weltmeisterschaft in Bob und Skeleton 2008. Die Mutigen unter Ihnen können auch im Gästebob die Rinne mit hinunterrasen. Dafür empfehlen wir Vorbestellung beim Veranstalter. In allen Ortsteilen freuen sich zahlreiche Gastronomen auf Ihre Einkehr.



Ferienwohnung 1
**** Tellkoppe ****
bis 4 Personen
Ferienwohnung 2
*** Spitzberg ***
2 bis 3 Personen

Wir sind Mitglied des Tourismusverbandes Erzgebirge e.V.


Copyright (c) 2011 by TD-Software & Bernd Dietze
Unerlaubte Vervielfältigung der Texte/Bilder in jeglicher Form ist ohne Zustimmung der Urheber untersagt.